UMZUGSCHECKLISTE – WIE SIE STRESSFREI IHREN UMZUG MEISTERN

Nicht nur bei der Immobiliensuche, sondern auch beim Umzug ist die richtige Planung das A&O. Um Stress zu vermeiden, sollten Sie Ihren Umzug bereits sorgfältig vorplanen. In unserem folgenden Artikel, geben wir Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie Ihren nächsten Umzug meistern.

 

Erste Vorplanung

  • Kündigen Sie Ihren alten Mietvertrag schriftlich und fristgerecht. Vergewissern Sie sich, ob Sie Schönheitsreparaturen in Ihrer alten Wohnung vornehmen müssen.
  • Prüfen und unterschreiben Sie Ihren neuen Mietvertrag
  • Überweisen Sie die im Mietvertrag festgelegte Mietkaution für Ihre neue Wohnung
  • Vereinbaren Sie mit Ihrem alten Vermieter einen Termin zur Wohnungsabnahme
  • Vereinbaren Sie mit Ihrem neuen Vermieter einen Termin zur Wohnungsübergabe Ihrer neuen Wohnung
  • Organisieren Sie früh genug Umzugshelfer
  • Nehmen Sie sich gegebenenfalls einen Urlaubstag für Ihren Umzug

 

Umzugsplanung

  • Entrümpeln Sie rechtzeitig Keller, Dachboden oder Garage. Brauchbare Möbel können mit in Ihre neue Wohnung genommen werden. Unbrauchbare Gegenstände können früh genug über Onlineportale verkauft werden
  • Erstellen Sie einen Kostenplan und eine Checkliste für Ihren Umzug
  • Holen Sie gegebenenfalls mehrere Angebote von Umzugsunternehmen ein und vergleichen Sie deren Preise und Leistungen
  • Beantragen Sie eine Halteverbotszone vor Ihrer alten und neuen Wohnung
  • Schreiben Sie einen Aushang, um Ihre neuen Nachbarn über den Umzug und eventuelle Lärmbelästigung zu informieren
  • Melden Sie rechtzeitig Sperrmüll an
  • Melden Sie Ihren Telefon- und Internetanschluss rechtzeitig ab
  • Melden Sie sich frühzeitig bei Ihren neuen Strom- und Gasanbietern an. Vergleichen Sie auch hier mehrere Angebote
  • Stellen Sie einen Nachsendeantrag bei der Post
  • Vereinbaren Sie einen Termin zum Ablesen der Zählerstände

 

Eine Woche bevor Sie umziehen

  • Kaufen Sie ausreichend Umzugskartons
  • Bauen Sie Ihre Möbel ab, packen und beschriften Sie Ihre Umzugskartons
  • Stellen Sie sicher, dass alle Schlüssel für Ihre neue Wohnung bereitliegen
  • Leeren Sie Ihren Kühlschrank
  • Erinnern Sie Ihre Umzugshelfer noch einmal an den Umzugstermin
  • Organisieren Sie ausreichend Getränke und Verpflegung für Ihre Umzugshelfer

 

Am Tag des Umzugs

  • Räumen Sie alle vorher abgebauten und verstauten Gegenstände aus der Wohnung
  • Decken Sie Fußböden in der neuen und alten Wohnung mit Schutzmatten ab
  • Hängen Sie einen Möbelstellplan in der neuen Wohnung auf
  • Bringen Sie erst die Möbel und große Gegenstände in die neue Wohnung, danach Kleinteile und Kartons
  • Reinigen Sie das Treppenhaus der alten und neuen Wohnung und melden Sie gegebenenfalls Schäden
  • Reinigen Sie Ihre alte Wohnung und protokollieren Sie den Zustand beim Auszug
  • Notieren Sie die Stände der Strom-, Gas- und Wasserzähler in Ihrer alten und neuen Wohnung
  • Fertigen Sie ein Umzugsprotokoll an, um sicher zu stellen, dass Sie nichts vergessen haben

 

Nach dem Umzug

  • Melden Sie sich innerhalb der gesetzlichen Fristen beim Einwohnermeldeamt Ihres neuen Wohnortes.
  • Bringen Sie Ihre neuen Namensschilder an der Wohnungseingangstür, dem Briefkasten und der Klingel an
  • Bauen Sie alle Möbel zusammen und richten Sie Ihre Wohnung ein
  • Übergeben Sie Ihre alte Wohnung an Ihren alten Vermieter und lassen Sie sich die Schlüsselübergabe quittieren
  • Fordern Sie die Mietkaution Ihres alten Vermieters zurück
  • Informieren Sie Ihre Freunde und Bekannte über Ihre neue Wohnanschrift

Zurück